Spinnen lernen – Vom Schaf zum Faden

Ein schönes, altes Handwerk ist ein bißchen in Vergessenheit geraten. Wie entsteht der Wollfaden, aus dem wir Pullover stricken oder fertig kaufen? Meist entsteht der maschinell aus Wolle von Schafen, die in fernen Ländern gehalten werden, weil die Ansprüche weich und noch weicher, am besten Kaschmir sind. Dabei gibt es sehr gute Wolle von heimischen Schafen, die leider oft weggeworfen oder zu Dünger verarbeitet wird. Wolle spinnen gar nicht so schwer, ist sehr entspannend und kreativ, und man ist auf den so entstandenen Pullover so richtig stolz. Einen ersten Kurs gibt es hier im Dorf am 18. März mit kleiner … Spinnen lernen – Vom Schaf zum Faden weiterlesen

Bei den Rauhwollern zu Besuch

Auf der Rückreise von einem kleinen Ostseeurlaub konnte ich die Rauhwoller in Rinteln besuchen. Schon öfter habe ich die schöne Wolle der kleinen Schafherde verarbeitet. Herrliche Wolle von dunkelgrau bis graublau + hellgrau. Neugierig schauten sie zunächst mit etwas Scheu, wer sie denn da jetzt im Stall besucht. Aber mit etwas frischem Heu kamen sie dann doch näher. Allen voran Adelheid. Ich konnte mich davon überzeugen, dass wieder eine herrliche Wolle gerade nachwächst. Sehr nett und informativ war auch das Gespräch mit Karin Söder und Christoph Höller. So vergaß ich etwas die Zeit, und es war bei Aufbruch schon lange … Bei den Rauhwollern zu Besuch weiterlesen